DER WEIN DEN MAN MIT AUGEN TRINKT

 

Kooperationsprojekt Arnold Schönberg-Center / Schauspielakademie Elfriede Ott / Kunstuniversität Graz und mdw Wien

„Wir haben uns auf den Weg gemacht, uns den Texten Arnold Schönbergs in Kombination mit seiner und der Musik seiner Zeitgenossen anzunähern.
Musik und Text sind EINE Einheit…EINE Äußerung.

In der Beschäftigung mit dem Kosmos Schönbergs und den Kollegen seiner Zeit erleben wir eine abenteuerliche Wanderung mit aufregenden und interessanten Erfahrungen.
Hin zu einem Abend, an dem für Akteure wie Publikum lebendiges Agieren und Erzählen sinnlich erfasst werden kann.
An dem die Schönheit und Lebendigkeit von Sprache, von Musik genießerisch erlebt wird.“ (Brigitte Karner).

Texte:  
Arnold Schönberg
Musik:
Anton Webern:
Langsamer Satz für Streichquartett (1905)
Arnold Schönberg:
Verklärte Nacht Op.4 (Trio-Fassung, 1899)
Das Stück für Violine und Klavier
Streichtrio Op.45 (Fragmente)

Studierende des 2. Jahrgangs der Schauspielakademie Elfriede Ott
Künstlerische Leitung: Brigitte Karner

Studierende des Instituts Oberschützen der Kunstuniversität Graz und Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
u.a. Camille Bughin Violine / Liudmilla Kharitonova Viola / Noëmi Haffner Tontechnik
Musikalische Leitung: Univ.Prof. Eszter Haffner

WO: Arnold Schönberg Center, Schwarzenbergplatz 6, 1030 Wien

Aufgrund der anhaltenden Schließung der Kulturbetriebe / COVID 19 Maßnahmen der Bundesregierung wird die Produktion als Stream aufgezeichnet - den entsprechenden Link erhalten Sie demnächst hier.

Wir danken für Ihr Verständnis!


Foto Startseite: © Hannes Böck